jump to navigation

Blogger’s Friends beim Artikel schreiben September 8, 2007

Posted by somebodys in Apple, Blogroll, Freizeit, Mac, Software, Technik, Uncategorized, Windows.
trackback

Blogger’s Friends beim Artikel schreiben:
Schreibt man „Artikelschreiben“; oder „Artikel schreiben“? Oder doch besser „Beitrag schreiben“ oder „Blogpost verfassen“? Ähnliche Fragen dieser Art stellen sich wohl BloggerInnen immer wieder beim Schreiben von Blogbeiträgen.
Deshalb stelle ich im Folgenden ein paar Webseiten vor, die einem hier weiterhelfen können. Zudem kommen am Anfang Blog-Suchmaschinen, mit denen man die Blogosphäre schnell durchstöbern kann.

  • Technorati-Suche: Mit Hilfe von Technorati kannst Du einen Großteil aller weltweiten Blogs nach bestimmten Begriffen durchsuchen, z.B. um festzustellen in wie weit ein bestimmtes Thema bereits in Blogs behandelt wurde bzw. welche Blogs dieses behandeln.
  • Google Blog-Suche:: Eine Alternative zur Technorati-Suche; nach meiner Erfahrung zum Teil performanter, allerdings deckt die Google Blog-Suche nicht so viele Blogs ab wie Technorati.
  • Wortschatz Uni Leipzig: Dort werden einem viele gute Alternativen zu einem Wort angezeigt, außerdem erhält man Beispielsätze, Worthäufigkeiten, usw. Diese Seite ist sehr hilfreich, wenn man beim Schreiben von Blog-Artikeln Wortalternativen sucht oder prüfen möchte, ob das verwendete Wort richtig geschrieben wurde, verständlich ist oder es bessere Wörter dafür gibt.
  • Woxikon: Ein Wörterbuch und Lexikon: Zeigt zu einem gegebenen Wort Synonyme, mehrere Übersetzungen in 7 Sprachen, Verbformen, Abkürzungen und weiteres an. Woxikon kann gut neben oder anstatt Wortschatz Uni Leipzig verwendet werden.
  • Canoo.net: Ein weiteres Wörterbuch, dass einige Zusatzinformationen inkl. Wortbildungsanalyse, Ableitungen und Ober- und Unterbegriffe zu gegebenen Wörtern bietet.
  • dict.leo.org: LEO ist eigentlich ein bzw. das derzeit beste kostenlose Online-Englisch/Deutsch-Wörterbuch. Aber auch für deutsche Texte kann man LEO prima missbrauchen: bei bestimmten Begriffen kann es sehr hilfreich sein, diese bei Leo mal einzugeben — durch die Hin-und-her-Übersetzungen (auf die jew. Treffer klicken) bekommt man schnell ein Gefühl für das eingegebene Wort, sieht Alternativen, erkennt wie es im englischsprachigen Raum verwendet wird, usw.
  • Wikipedia: Kennt noch jemand nicht die Wikipedia? Erste Anlaufstelle für Begriffserklärungen aller Art. Ich nutze Wikipedia auch hin- und wieder, um bestimmte Deutsch/Englisch-Übersetzungen zu erhalten, bei denen LEO zu viele Alternativen liefert und ich nicht genau weiß was ich nehmen soll. Einfach in der deutschen oder englischen Wikipedia den Begriff suchen und dann auf die andere Sprache umschalten und ggf. dort noch kurz einlesen.
  • Wissen.de Wörterbuchsuche: Kann man nutzen, um bestimmte Wörter erklärt zu bekommen, die vielleicht nicht in Wikipedia stehen oder die man einfach in einem Halbsatz erklärt haben möchte ohne dass man einen 2-Seiten-Artikel lesen muss.
  • Google: Anzahl Suchtreffer: Kann man u.a. nutzen, um Falschschreibungen herauszufinden oder um nachzuschauen, welcher von mehreren Begriffen häufiger verwendet wird anhand der Anzahl Suchergebnisse.
  • Google: Trends: Hier kann man sich anhand von Graphen über einen Zeitverlauf anzeigen lassen, wann bestimmte Themen wie populär waren. Da man mehrere Begriffe gleichzeitig eingeben kann, sieht man schön, wie sich diese zueinander verhalten.
  • Webdienste und Tools für Englisch-Übersetzungen: In diesem Artikel-Dreiteiler (Teil 1, Teil 2 und Teil 3) findet Ihr viele Webdienste und Werkzeuge, die Euch für englischsprachige Artikel oder Übernahme englischer Artikel in Euer deutschsprachiges Blog weiterhelfen.

Technorati Tags: , , , , , , , ,

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: